Books

Gerechtigkeit und Herrschaft : von der Sowjetunion zum neuen Russland

Available as
Online
Summary

Woraus bezog Gorbacevs Perestrojka ihre ungeheure Dynamik? Steckte das Land in einer Gerechtigkeitskrise, die erst durch Glasnost sichtbar wurde? Welche Gerechtigkeitsanforderungen stellten die Bür...

Woraus bezog Gorbacevs Perestrojka ihre ungeheure Dynamik? Steckte das Land in einer Gerechtigkeitskrise, die erst durch Glasnost sichtbar wurde? Welche Gerechtigkeitsanforderungen stellten die Bürger an eine künftige Ordnung und ihre politischen Führer? Diese und ähnliche Fragen erlauben, die Geschichte vom Zerfall der Sowjetunion und Wiederaufbau als Russische Föderation anhand von zwei Thesen unter einem neuen Blickwinkel zu beschreiben: Erstens war das Streben nach Gerechtigkeit ein wichtiger Antrieb für die Reformbewegung der späten 1980er Jahre. Zweitens hat seine Missachtung zum Scheitern demokratischer Reformen maßgeblich beigetragen. Unter Verwendung von Begriffen philosophischer Gerechtigkeitstheorien gelingt es, die andauernde gesellschaftsprägende Bedeutung von Gerechtigkeitserwartungen herauszustellen.

Creator
Corinna Kuhr-Korolev
Format
Books
Publication
  • Paderborn : Wilhelm Fink : Ferdinand Schöningh, [2015]
  • ©2015
Physical Details
  • 1 online resource
ISBNs
9783846754825, 384675482X, 3770554825
OCLC
ocn918992059, on1243545506

  • Includes bibliographical references.

  • Preliminary Material -- Gerechtigkeit in Russland? -- Ansätze für eine ‚historische Gerechtigkeitsforschung‘ -- Der Begriff ‚Gerechtigkeit‘ als Zugang zur Zeitgeschichte Russlands -- Grundzüge einer Gerechtigkeitskonzeption des ‚entwickelten Sozialismus‘ -- „Nicht vom Brot allein“ – Gerechtigkeitsforderungen an die Regierenden -- Sozialistische Gesetzlichkeit und Willkürjustiz – der Fall Reznikov -- Andersdenken: Grundlagen und Argumente für alternative Ordnungsentwürfe -- Andershandeln: Individuelle Verantwortung statt kollektiver Verpflichtungen -- Andershandeln: Individuelle Verantwortung statt kollektiver Verpflichtungen -- Gorbačevs Reformansätze: Wege zu einem gerechteren Sozialismus -- Die Debatte über die Privilegien der Parteinomenklatura als Herrschaftskritik -- Kritik an Korruption und fehlender Rechtsstaatlichkeit -- Bruch mit den Grundlagen der sozialistischen Ordnung -- Ordnungsversuche -- Neuanfänge: Einigkeitsideologie, soziale Sicherheit und Diktatur des Gesetzes -- Die Rückkehr von Gerechtigkeitsforderungen -- Putin als Schiedsrichter und Bewahrer der Gerechtigkeit -- Protestbewegungen und Protestkulturen -- Gesellschaftliche Moral und die Russisch-Orthodoxe Kirche -- Schluss -- Quellen- und Literat Urverzeichnis -- Danksagung
Check for Hathi data